Welpenaufzucht

Die Welpen wachsen liebevoll umsorgt im Welpenzimmer in unserem Haus auf. Die ersten drei Lebenswochen sind für Hundewelpen eine sensible Lebensphase. Neugeborene Welpen haben noch übertragen können. Deshalb empfangen wir in dieser Zeit keinen Besuch. Ungefähr in der 4. Woche ziehen wir in den Wohnbereich um. Dort erleben sie alles, was so zu einem Familienleben dazu gehört: Alltagsgeräusche wie Staubsauger, Fön, Geräusche in der Küche, Geräusche-CD, Radio, Fernseher, Türglocke, Familienbesuch, das restliche vierbeinige Rudel, Kinder etc.

In den folgenden Wochen werden die Welpen an verschiedene Bodenuntergründe, Wasser, Spieltunnel, Welpenschaukel, die Entdeckungen im Garten, Autofahren und vieles mehr gewöhnt. Wir legen enormen Wert auf eine sorgfältige und umfangreiche Sozialisierung, damit die Welpen den bestmöglichen Start in ihr Leben haben.

Ab der ca. 5. Woche sind nach vorheriger Absprache Besuche herzlich willkommen. Unsere Welpenkäufer suchen wir sehr sorgfältig und überlegt aus! Es ist uns wirklich sehr wichtig die „richtigen“ Familien auszuwählen und den Kontakt aufrechtzuhalten, da wir an der Entwicklung unserer Diamanten weiterteilhaben möchten. Dies liegt uns besonders am Herzen.

Die Welpen werden u.a. an folgende Übungen und Rituale gewöhnt:

  •  Kontrolliertes Handling: „Stillhalten, Mami muss was nachsehen“: Abtasten des Welpen, Pfotenkontrolle, Zahnkontrolle, Ohren ansehen lassen etc.
  •  Bürsten: mit einer Babybürste werden die Kleinen schon an die regelmäßige Fellpflege gewöhnt
  •  Halsband und Geschirr: die Welpen werde an das Tragen eines Halsbandes und Geschirres gewöhnt
  •  „Solo Quality Time“: der Welpe verbringt immer wieder auch einige Minuten ohne die Mutter und Geschwister, um diese Situation für den Auszug bereits in Ruhe kennenzulernen.

Ab der 4. bis 5. Lebenswoche dürfen die Kleinen je nach Wetterlage in den Garten in einen abgesichterten Welpenauslauf, um dort zu toben und zu spielen. Unsere erwachsenen Hunde mögen Welpen und dürfen bei der Erziehung mithelfen. Im geschützten Garten können die Welpen die Wiese erkunden, die Geräusch-Kulisse der Umgebung aufnehmen und auf Entdeckungstour gehen.

Unsere Welpen werden im Wechsel mit hochwertigem Welpentrockenfutter und Frischfleisch (BARF) gefüttert. So können die Familien später selber entscheiden wie sie die Welpen weiter ernähren möchten – mit hochwertigem Trockenfutter, oder eben roh.

Im Alter von neun Wochen werden die Welpen zu ihren neuen Familien umziehen dürfen. Beim Umzug sind alle Welpen gechipt, entwurmt, geimpft incl. EU Ausweis, erhalten FCI Papiere und bringen den zukünftigen Familien ihr „Köfferchen“ mit, darin befinden sich Kopien der Gesundheitsauswertungen/Fotos der Elterntiere, Befund der durchgeführten Augenuntersuchung des Welpen, EU-Impfausweis mit Chipnummer, Kaufvertrag, Spielzeug und Decke mit Geruch von Mami und Geschwisterchen und eine angefertigte Leine von uns.