Hexe und Minimotte Sydney

Sydney kam zur Welt und hat mich vom ersten Augenblick an meine geliebte Mercedes, ihre Oma, erinnert. Sie hatte sofort einen Platz in meinem Herzen und ich wusste sehr schnell: diese blaue Maus wird bleiben. Vor allem weil dies der letzte Wurf von Tracy war, und ich somit eine Hündin von ihr habe, und somit die Möglichkeit mit dieser Linie weiter zu züchten aufrecht bleibt.

Sydney war schon im Alter von ca 3-4 Wochen in der Wurfkiste aufgeweckt und frech. Sie war ihrer Mama so ähnlich und die weitere Entwicklung hat diese Ähnlichkeit bestätigt: selbstbewusst, neugierig und unerschrocken. Sydney hat nicht umsonst den Spitznamen Hexe, sie bringt eine ordentliche Portion Temperament und Selbstvertrauen mit sich, wie Mama Tracy und Oma Mercedes. Genauso wie ich mir einen gesunden und souveränen Collie vorstelle. Bereits als Junghund meisterte sie alle Situation so sicher wie ein alter Hase. Ein Collie wie wir sie lieben.

“Syd”, wie wir so oft rufen, ist eine rundum angenehme Begleiterin, sozial sehr verträglich und unkompliziert. Sie verteilt wie ihre Mutter gerne sehr sanft Küsschen an Menschen. Kindern gegenüber ist sie ebenfalls immer sehr aufgeschlossen und freundlich. Es macht immer viel Freude mit dieser Hündin unterwegs zu sein.Wie ihre Mutter “spricht” sie, meist bei Aufregung und Freude. Dabei ist sie aber sehr gut kontrollierbar, und sonst ist sie ein recht stiller Collie, der selten bellt. Sie kuschelt sehr gerne und liebt es gestreichelt zu werden.

Eine ihrer Leidenschaften sind kleine Plüschtiere, je kleiner umso lieber. Diese präsentiert sie dann liebend gerne dem restlichen Rudel und beginnt damit oft Rennspiele. Und wenn diese auch ein Quietschgeräusch machen ist Sydney noch glücklicher. Die speziellen Eigenschaften jedes einzelnen Hundes machen jeden zu einer ganz besonderen Persönlichkeit.Ich bin sehr froh mich für diese Verpaarung entschieden zu haben und nun meinen kleinen blauen Diamanten bei uns im Rudel zu haben, eine süße freche immer gut gelaunte Hexe.